So naiv - 1994

Für Eine Frau, Für Eine Liebe

Schon Riesen wurden klein
Nicht fähig, sich zu wehren
Statt riesenhaft zu sein
Konnten sie nur noch flehn
Ein König stieg vom Thron
Und tauschte Englands Ehren
Für seine große Liebe ein
Wer kann es verstehn

Matrosen fanden plötzlich
Die Seefahrt verkehrt
Und ließen ihre Schätze
Auf dem Meeresgrund
Kämpfende Samurais
Verschenkten Schild und Schwert
Und unbesiegte Helden
Wurden sterbenswund

Weshalb, warum, wofür?

Für eine Frau, für eine Liebe
Ist nichts zu schwer
Wär sie das Einzige, was bliebe
Was will man mehr
Kein Melodram und kein Roman
Der nicht seit Adam so begann

Der wilde Wolf wird zahm
Aus Falken werden Tauben
Räuber werden tugendsam
Der Fuchs frisst aus der Hand
Der Feigling ist ein Held
Der Zweifler lernt zu glauben
Die Mächtigen der Welt
Verlieren ihren Verstand

Warum, weshalb, wofür?

Für eine Frau, für eine Liebe
Ist nichts zu schwer...

Und Männer, hart wie Stein
Vergießen heiße Tränen
Sie lernen zu verzeihn
Und lernen zu verstehn
Sie fallen auf die Knie
Sie geben, statt zu nehmen
Sie glauben an Magie
Und lassen es geschehn
Warum, weshalb, wofür?

Ir a la página principal -> Salvatore Adamo.tk