Und dann ein lied - 1980

Deine Augen

Deine Augen sind zart wie ein warmer Sommerwind,
sie tragen mich hinaus, zu fernen Inseln hin.
Deine Augen sind wild wie ein verstecktes Paradies,
wo blaue Rosen blühn, bunte Sterne verglühn.

Deine Augen sind Seen ein schimmerndes Meer,
wo Sonnen untergehn.
Ein einsamer Strand, wohin Träume entfliehn,
Sommer, der nie Winter wird - Deine Augen!

Deine Augen sind Frau, junges Mädchen und Kind,
mal entwaffnend, mal scheu, einfach jeden Tag neu.
Sie sind ein Gedicht, das man im Stillen liest,
das man nie ganz versteht und doch nie mehr vergisst.

Deine Augen sind die Zeit zu Trumpf und Ewigkeit,
das Licht auf dem Weg, den unsere Liebe geht.
Sie sind das grosse Fest, wo meine Seele tanzt,
vor strahlendem Glück, das Du schenkst, wenn du lachst.

Deine Augen sind Seen, ein schimmerndes Meer,
wo Sonnen untergehn.
Ein einsamer Strand, wohin Träume entfliehn,
Sommer, der nie Winter wird!

Deine Augen sind Frau, junges Mädchen.........



Ir a la página principal -> Salvatore Adamo.tk